Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Veröffentlicht von Sebastian Adam am

Am Freitagabend des 5. Mai 2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Weibersbrunn gemeinsam mit den Freiwilligen Feuerwehren aus Altfeld, Marktheidenfeld und Waldaschaff zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Bundesautobahn A3 in Fahrtrichtung Würzburg zwischen den Anschlussstellen Rohrbrunn und Marktheidenfeld alarmiert.

Auf der Anfahrt erhielten die eingesetzten Kräfte zudem die Information, dass es sich bei einem am Unfall beteiligten LKW um einen Gefahrguttransporter handelt. Diesbezüglich konnte vom ersteintreffenden Führungsfahrzeug der Feuerwehr Weibersbrunn jedoch schnell Entwarnung gegeben werden – die Ladung des Gefahrguttransporters war nicht beschädigt und demzufolge ging von dem Transporter auch keine Gefahr für die Einsatzkräfte aus. Dennoch wurde im weiteren Einsatzverlauf ein dreifacher Brandschutz hergestellt.

Unter der Leitung des stellvertretenden Kommandanten Böhmerl wurde unmittelbar nach Eintreffen der Feuerwehr Weibersbrunn die technische Rettung des noch im Fahrzeug eingeklemmten Fahrers des auf den LKW aufgefahrenen Kleintransporters eingeleitet. Unter Zuhilfenahme von hydraulischem Rettungsgerät konnte im ersten Schritt eine Versorgungsöffnung für den Rettungsdienst geschaffen werden.

Gemeinsam mit dem in der Zwischenzeit eingetroffenen Notarzt wurde die patientenschonende Rettung abgestimmt. Hierfür wurde ein weiterer Sitz aus dem Kleinbus ausgebaut, um Platz für den Einsatz des Spineboards zu schaffen. In Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst konnte der Patient dann über die Schiebetür auf der Beifahrerseite gerettet werden.

Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der lebensbedrohlich verletzte Mann mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

Infolge der Rettungsmaßnahmen und der Landung des Intensivtransporthubschraubers musste die Autobahn für über 2 Stunden voll gesperrt werden. Die Feuerwehren aus Marktheidenfeld und Waldaschaff leiteten den Verkehr an der Anschlussstelle Rohrbrunn aus.

Kategorien: Einsätze