Zu einem PKW-Brand nach Verkehrsunfall mit Person(en) in Gefahr wurde die Feuerwehr Weibersbrunn gemeinsam mit den Feuerwehren aus Waldaschaff und Marktheidenfeld am Ostersonntag gegen 16 Uhr auf die Autobahn A3 in Fahrtrichtung Würzburg alarmiert. Die Anfahrt zur Unfallstelle im engen Baustellenbereich gestaltete sich für die aus Weibersbrunn anrückenden Kräfte als sehr schwierig.

PKW-Brand nach Verkehrsunfall am Ostersonntag auf A3

Von der zuerst am Unfallort eintreffenden Feuerwehr der Stadt Marktheidenfeld, die über die Fahrbahn der Fahrtrichtung Frankfurt zur Einsatzstelle ausrückte, wurde gemeldet, dass zwei PKWs an dem Unfall beteiligt sind und in Vollbrand stehen. Die Fahrzeuginsassen konnten die beiden Fahrzeuge glücklicherweise alle rechtzeitig und unverletzt verlassen, sodass lediglich ein hoher Sachschaden zu verzeichnen ist.

PKW-Brand nach Verkehrsunfall am Ostersonntag auf A3

Nach dem Erstangriff durch die Feuerwehr der Stadt Marktheidenfeld übernahm die Feuerwehr Weibersbrunn die weiteren Löscharbeiten, sodass die Fahrbahn in Fahrtrichtung Frankfurt wieder freigegeben werden konnte. Die Feuerwehr aus Waldaschaff musste die Einsatzstelle nicht mehr anfahren.

Während der Löscharbeiten war die Autobahn kurzzeitig in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Die Vollsperrung in Fahrtrichtung Würzburg musste während der Bergungsarbeiten nochmals aufgenommen werden. Infolgedessen bildete sich ein kilometerlanger Stau. Auch die Umleitungsstrecken waren zeitweise überlastet und es kam zu Verzögerungen. Zur Unfallursache kann seitens der Feuerwehr keine Aussage gemacht werden.

PKW-Brand nach Verkehrsunfall am Ostersonntag auf A3

Kategorien: Einsätze